r
^

GFT 66 – Die clevere Unterkonstruktion für Photovoltaik

 
Fassaden müssen nicht mehr ausschliesslich Gebäudehüllen sein, sondern können nun auch zur Energiegewinnung eingesetzt werden – sie werden zu Kraftwerken.

Gebäudeintegrierte Photovoltaik liegt im Trend. Die neue Unterkonstruktion von Gasser Fassadentechnik ergänzt das System und bietet die Möglichkeit, Photovoltaik-Fassaden einfach und kostengünstig unsichtbar zu befestigen, sodass jedes Modul einzeln einsetz- oder austauschbar ist.

Mit dem cleveren System GFT 66 ist die Integration der PV-Module in die Fassade gelöst und auch die Verkabelung ist in der Unterkonstruktion verpackt.

Das Aufhängesystem von Gasser Fassadentechnik lässt alle Möglichkeiten offen. Durch die unsichtbare Befestigung werden komplett neue und ästhetische Lösungen definiert. Das Ergebnis sind architektonische Gestaltungsentwürfe, die flächiges Glas ohne Unterbrechung wirken lässt

 

previous
next
 

 
Produktvorteile und -eigenschaften

  • Unsichtbare Befestigung
  • Schnelle Montage
  • Einfaches Fixieren und Lösen des PV-Modul durch die Horizontalfuge
  • Einfacher Zugang an die Verkabelung durch Lösen und Abkippen des PV-Moduls
  • Jedes PV-Modul einzeln und zwängungsfrei befestigt.
  • Jedes PV-Mudul kann mit Justierschraube sauber +/- 3 mm ausgerichtet werden
  • Die Verkablung kann auf die UK-Profile mit abgestimmten Klemmen integriert werden

 

Kontaktieren Sie uns für weitere, detailliertere Informationen.
An der Swissbau 2016 vom 12. – 16. Januar 2016 werden wir unter anderem unsere Photovoltaik Lösung präsentieren.
Gerne laden wir Sie dazu ein unseren Stand in der Halle 1.0, C73 zu besuchen.