r
^

Sportzentrum Untermosen, Wädenswil

 
Da die rund 40-jährige Sportanlage Untermosen in Wädenswil die energetischen Vorgaben nicht mehr erfüllen kann, hat sich die Energiestadt Wädenswil entschlossen diese in mehreren Etappen zu sanieren. In diesem Jahr steht nun die grösste Etappe an: die Gebäudehüllensanierung.

Ein Teil der Anlage wurde bereits vor 18 Jahren energetisch erneuert und wird momentan so belassen. Die noch nicht sanierten Fassaden und Dächer werden jedoch so nachgedämmt, damit die Gesamtanlage die erhöhten Vorgaben des Minergielabels erfüllen.

Die gesamte Turnhalle wird neu mit einer doppelt geschuppten Glasfassade verkleidet. Die Glasfassade besteht aus unterschiedlich grossen matten Gläsern die einerseits eine Vereinheitlichung des grossen Volumens bringen sollen, da sie über die Fenster geführt werden. Andererseits entsteht durch den geschuppten Einsatz des Materials Glas ein interessantes Spiel von Tiefe und Spiegelung, die das grosse Volumen gliedert und verspielt in Erscheinung treten lässt.

Die Gasser Fassadentechnik AG wurde hinsichtlich des Projekts mit der Lieferung der Fassadenunterkonstruktion sowie der Glasplatten beauftragt. Zudem werden wir die Ausführungs- und Montageplanung für das geplante Projekt erstellen. Wir freuen uns, einen Beitrag zur Erneuerung der Sportanlage Untermosen leisten zu dürfen.

 

previous
next

 

 

Bauherr:
Stadt Wädenswil

Architekt:
atool gmbh, Wollerau

Ausführungs- und Montageplanung:
Gasser Fassadentechnik AG, St. Gallen

Fassadenverleger:
Husner AG Holzbau, Frick

Unterkonstruktions-Grundsystem:
GFT Thermico vertikal / GFT Thermico horizontal Star (Hut- / Z-Profil)

Unterkonstruktions-Aufbausystem:
GFT Tragprofil / Glashalter

Bekleidung:
Glas / Alucobond

Fläche:
Glas: 955m², Alucobond: 240m²

Realisation:
2015